Christian Bauer bleibt JU-Kreisvorsitzender (19.04.2009)

Christian Bauer (Kaisheim) wurde als Kreisvorsitzender der Jungen Union Donau-Ries bei vor kurzem abgehaltenen Neuwahl einstimmig bestätigt. Bei der in der Wemdinger Wallfahrtsgaststätte stattfindenden Delegiertenversammlung kamen 76 Mitglieder der JU-Ortsverbände zusammen, um eine neue Kreisvorstandschaft zu wählen. Bürgermeister Dr. Martin Drexler hieß die zahlreich erschienenen Gäste in Wemding willkommen.

 

Christian Bauer verwies in seinem Rechenschaftsbericht auf die Höhepunkte der letzten zwei Jahre. Natürlich sei auf die Kommunalwahl im Jahr 2008 verwiesen, bei der insgesamt 14 Mitglieder der Jungen Union Donau-Ries den Sprung in den Gemeinde- oder Stadtrat schafften. Daneben zogen erstmals Jörg Schwarzer (Nördlingen) und Roland Wundel (Deiningen) in den Kreistag. Als weiteren Höhepunkt konnte Bauer über die Verleihung des Anton-Jaumann-Preises berichten, der 2008 erneut an ein Donau-Rieser Unternehmen (Fahrzeugbau Wagner, Deiningen) vergeben wurde. Zu einer beliebten Veranstaltung der Kreis-JU ist der Neujahrsbrunch geworden, der inzwischen zum wiederholten Mal in Wemding stattfand. Anfang des Jahres 2009 hatte die Kreis-JU in 17 Ortsverbänden einen Mitgliederbestand von 480 Mitgliedern. „Tendenz steigend“, so Bauer. Denn weitere Gründungen von JU-Ortsverbänden seien in Aussicht. Besonders stolz sei Bauer auch über die vor kurzem gegründete Schüler-Union.

 

Nach Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers Michael Lechner, der als Schatzmeister die vergangenen Jahre hervorragende Arbeit geleistet hat, schritt man zu den Neuwahlen unter Leitung von Ulrich Lange und Reinhold Bittner. Christian Bauer und seine Stellvertreter Steffen Dollmann (Deiningen) und Michael Mirna (Huisheim) wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu als Stellvertreter fungiert nun Otto Uhl jun. aus Bäumenheim. Joachim Fackler (Donauwörth) wurde einstimmig als Schriftführer bestätigt. Neu im Amt des Schatzmeisters ist Mathias Böck (Bäumenheim). Als Beisitzer wurden gewählt Martin Dirr, Martin Endress, Stefan Friedel, Werner Krumschmid, Franz Ost, Yvonne Schneid, Florian Schweinböck, Veronika Stolz, Nicole Wenninger, Stefan Wohlfrom.

 

 

Bauer zeigte sich mit dem Verlauf der Wahl zufrieden: „Nicht nur in der CSU, sondern auch in der JU wird der Generationenwechsel vorangetrieben.“ Bauer bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitlgiedern Stefan Wölfle und Michael Lechner, für deren geleistete Arbeit der vergangenen Jahre. Franz Oppel wies in seinem Grußwort auf die Kommunalwahlen gezeigt hatten, dass es notwendig ist dass jüngere auch Verantwortung in Stadt und Gemeinden übernehmen. Lange und Bittner zeigten sich über die Abstimmungen erfreut: „Die Ergebnisse seien nicht nur Auftrag für die nächsten zwei Jahre, sondern auch Zeugnis der vergangenen zwei Jahre.“

 

Edmund Ratka (Europakandidat) fügte in seinem Grußwort noch die Bedeutung der kommenden Europawahl für die CSU mit an, und rief alle anwesenden auf, ihn aktiv im Wahlkampf zu unterstützen und falls einer nicht selbst am Wahltag 07.06 daheim wäre doch die Möglichkeit der Briefwahl zu nutzen.

Posted in Verbandsinterne Wahlen.

Schreibe einen Kommentar