Kreis JU besichtigt Wasserkraftwerk in Alerheim

Vor kurzem besuchte eine Delegation der Jungen Union Donau-Ries das Elektrizitätswerk Wennenmühle Schörger KG in Alerheim.

Wie Junior-Chef Martin Schörger den anwesenden JU´lern erklärte ging das Wasserkraftwerk an der Wörnitz im Jahre 1909 in Betrieb und belieferte als erstes das Alerheimer Pfarrhaus mit „Öko“-Strom. Beim Rundgang über das Betriebsgelände wurde die Wandlung der früheren Getreidemühle in das Elektrizitätswerk „Wennenmühle“ anschaulich dargestellt. Das mittlerweile in der vierten Generation geführte innovative Dienstleistungsunternehmen hat zwei Turbinen in Betrieb. Martin Schörger erklärte den technisch interessierten JU´lern um den Kreisvorsitzenden Steffen Dollmann (Deiningen) den Aufbau der Kaplan-Turbine (seit 1994) und der Francis-Turbine (seit 1950 – Modernisierung im Jahr 2003) als auch die anderen Anlagen zur Stromerzeugung aus der Wörnitz.

Neben dem Elektrizitätswerk verfügt das Energieunternehmen über ein eigenes Stromnetz, welches mittlerweile größtenteils unterirdisch verlegt ist. Dieses wird von den derzeit 10 Mitarbeitern betreut und gewartet. Nach Aussage von Martin Schörger versorgt das Familienunternehmen seit dem Jahr 2010 knapp 3.000 Haushalte Strom aus erneuerbaren Energien (Wasserkraft, Biomasse und Photovoltaik).

Posted in Kreisverband.

Schreibe einen Kommentar